LSC Herren verteidigen Tabellenführung

Der Start in die Feldsaison ist den LSC-Männern mit einem knappen, ab er verdienten 0:1-Sieg auswärts bei Servette gelungen. Der LSC bleibt an der Tabellenspitze.

Im ersten Spiel der Saison reiste der LSC als Leader nach Genf, um gegen den direkten Tabellenverfolger Servette anzutreten. Die Luzerner vermochten die Kontrahenten, die man im Hinspiel noch 3:0 geschlagen hatte, nicht sehr gut einzuschätzen. Die Mannschaft aus Genf hat sich über die Winterpause mit vier neuen Spielern aus verschiedenen Topligen verstärkt. Sie startete denn auch druckvoll in die Partie und konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Der LSC stand hinten solide und konnte sich immer wieder durch die gegnerischen Reihen durchspielen oder mit hohen Schlenzbällen für Entlastung sorgen. Gegen Ende des ersten Viertels flankte Manuel Greder nach einer starken Einzelaktion den Ball in den Kreis. Phillip Hamm lenkte diese Vorlage unhaltbar ins Tor ab. Nach Wiederanpfiff versuchte Genf weiter hoch zu pressen und kam zu zwei kurzen Ecken, welche der LSC erfolgreich abwehren konnte. Auch die Luzerner kamen zu einigen Chancen. Ein sehenswerter Treffer von Youngster Max Oswald wurde zu Unrecht aberkannt. Die Luzerner konnten danach mehrere gefährliche Konter nicht verwerten. Das Spiel endete mit einem engen, aber wohl verdienten Sieg für die Gäste aus Luzern, die weiter von der Tabellenspitze grüssen. Die LSC Frauen hatten spielfrei. Ihr Einsatz ist übers Osterwochenende am Europacup des Landesmeisterinnen in Lille gefragt.

Telegramm LSC Männer

Servette Genf vs. Luzerner SC 0:1 (0:1) Stade de Richemont, 80 Zuschauer

Coach: J. F. Tanuscio

Kader: P. Bühler, Manuel Greder, Martin Greder, S. Gisler, M. Häfeli, N. Schwehr, P. Bur, M. Oswald, L. Küng, J. Wicki, S. Schneider, F. Reinhard, P. Hamm (1).