Damen 2 - from zero to hero...

Letzte Woche noch ohne Punkte, feiern die Damen 2 in Lausanne gar den Turniersieg!

Das Startspiel gegen USTS fiel noch eher verhalten aus. Gerade die zweite Halbzeit war aus Luzerner Sicht ungenügend: unkonzentriert und zu wenig effizient. So reichte es auch nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Die Partie gegen die Damen aus Olten befand sich auf einem höheren Niveau. Taktik, Kommunikation, Zusammenspiel, Tore schiessen - alles funktionierte deutlich besser als im Spiel davor. Am Ende stand es 4:2 für den LSC, was bedeutete, dass an diesem Sonntag sogar das Spiel um den Turniersieg auf dem Programm stand. Was für eine Steigerung zur letzten Woche!

Im Finale gegen Servette Genf erwischten die Gegnerinnen den besseren Start und konnten zweimal die Führung übernehmen. Luzern blieb aber ruhig und fand beide Male relativ rasch den Ausgleich. Kurz vor der Pause gelang dem LSC sogar der 3:2-Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit behielten die Luzernerinnen weiter die Kontrolle über das Spiel und bauten nach einer kurzen Ecke die Führung sogar noch aus. Die Bemühungen von Servette blieben bis zum Abpfiff erfolglos. Damit gewinnt Luzern das Turnier. Ein schöner Abschluss der Feld-Hinrunde. Da schmecken Kuchen und Moscato gleich doppelt so gut :)

Christine Schäfer